Praxis am Forstwald
Medizinisch-Psychotherapeutisches Zentrum

Leitung: Dr. Dipl. Psych. Christoph Sollmann
in Kooperation mit Dipl.
Psych. Martina Masuch

Unser Behandlungsangebot:

  • Posttraumatischen Belastungsreaktion – PTBS- (akut und Spätfolgen)
  • Ängste, Panik, Zwang, Phobien, depressive Störungen einschl. Prüfungs-, Sprech- und Redeangst
  • Bipolare Störungen (manisch-depressiv)
  • Dissoziative Störungen
  • Burnout und Erschöpfungssyndrom (Fatigue-Syndrom)
  • Essstörungen (Anorexie, Bulima nervosa, Bing-Eating)
  • Persönlichkeitsstörung (Borderline-Typus)
  • Somatoforme Störungen (Erkrankungen ohne körperlichen Befund)
  • Chronische Schmerzen
  • Schlafstörungen
  • Schwierigkeiten im Beruf (Sucht, Arbeitsplatzverlust, Mobbing/Konflikte)
  • Beratung in Konfliktlagen
  • Persönlichkeitsentwicklung (Selbstzahler)
  • Gutachten-Service, Psychodiagnostik, Persönlichkeitsdiagnostik (Selbstzahler)

Internationale Zertifizierung in Gesundheits- und Klinische Psychologie, Arbeits- u. Organisationspsychologie und Psychotraumatologie/Traumatherapie (zertifiziert nach E.F.P.A., B.D.P., E.E.A., D.G.N.L.P., EMDRIA, ESTI, EST-DE)

Wir setzen folgende Methoden ein:

  • Verhaltenstherapie (Einzeltherapie)
  • Hypnose/Hypnotherapie
  • EMDR (Psychotraumatologie)
  • Gestalt-/EGO-State-Therapie (Psychotraumatologie)
  • Entspannungsverfahren
  • Hypnose/Hypnotherapie
  • Biofeedback
  • Therapeutisches Ankern (nach Dr. Sollmann)
  • Neuro-Linguistisches Programmieren (NLP)
  • Paartherapie (Selbstzahler)

In der Anwendung dieser Methoden sind wir zertifiziert und verfügen über die gesetzliche Zulassung als Psychotherapeuten (Kassenzulassung).

Außerhalb der hier aufgeführten Indikationen finden Sie für Ihre beruflichen und persönlichen Entwicklungsbedarfe individuelle Trainings- und Beratungsangebote unter http://www.training-coaching.com/lehrpraxis vor.

Therapeutinnen-Profil:

Dipl. Psych. Martina Masuch

Verhaltenstherapie, Ehe- und Paartherapie  (zertifiziert nach EAPT)
Therapie bei Ess-Störungen: (Atypische) Anorexie, Bulimie, Binge-Eating
Hypnotherapie (Milton Erickson Gesellschaft).

Dipl. Psych. Dr. Christoph Sollmann

Verhaltenstherapie. Hypnotherapie. EGO-State-Therapie. Traumatherapie. EMDR. Spezialgebiet: Psychotraumatologie.

Sprachen:

Deutsch, Englisch (approved)

Sie finden nachfolgend eine Reihe von Informationen, die ihnen nützlich sind, wenn Sie eine Verhaltenstherapie beginnen möchten oder nähere Informationen über diese Behandlungsmethode wünschen.

Sie können uns Ihre Fragen auch direkt über das Kontaktformular unten auf dieser Seite senden. Bitte beachten Sie, dass wir telefonisch oder per (E-)Mail keine verbindliche Diagnose oder Indikation stellen.

Sie finden hier kein virtuelles Online-Therapieangebot vor, sondern Informationen, die Ihnen bei der Entscheidung über oder der Suche nach einer geeigneten Therapie- oder Beratungsform nützlich sein können.

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Anmeldung zum Erstgespräch

Der erste Schritt vor der Aufnahme einer Psychotherapie ist die telefonische Kontaktaufnahme. Wenn wir in absehbarer Zeit Kapazitäten haben, bieten wir Ihnen einen  Termin für ein Erstgespräch an. Wir führen keine Warteliste. Wenn Sie anrufen und es gibt in absehbarer Zeit keine Kapazität für ein Erstgespräch, können Sie es in ein paar Wochen noch einmal versuchen.

. Anmeldung

Wo finde ich die Praxis für Verhaltenstherapie und wie gelange ich dorthin

Klicken Sie auf: http://www.training-coaching.com/kontakt

Dort finden Sie eine Wegbeschreibung und einen Routenplaner, der Sie von Ihrem Wohnort zur Praxis führt. Bitte denken Sie daran, dass wir Termine für Erstgespräche nur telefonisch vergeben können. Während der Bürozeiten (Mo-Mi von 9:15h-13:00h) informieren wir Sie gern über die einfachen Formalitäten der Erstanmeldung.

Kostenübernahme durch die Krankenkasse

Wenn Sie krankenversichert sind, dann ist unsere Leistung über den ärztlichen Leistungskatalog abrechnungsfähig. Sofern Sie im Besitz einer gültigen Krankenversicherungskarte sind, ist schon das Erstgespräch für Sie kostenfrei. Bitte beachten Sie, dass Sie zu Ihrem Ersttermin Ihre gültige Versicherungskarte mitbringen.

Indikation – Wann ist eine Verhaltenstherapie/Psychotherapie angezeigt

Psychotherapie hat sich bei einer Reihe von Störungen als wirksam erwiesen. Das gilt u. a. für psychologischen Störungsbilder wie Ängste und Phobien, verschiedene depressive Störungsbilder, Zwangserkrankungen, Belastungsreaktionen, Reaktionen auf traumatische Erlebnisse und für viele psychosomatische Erkrankungen (körperliche Reaktionen ohne organischen Befund).

Darüber hinaus hat sich Psychotherapie als wirksam bei der (Mit-)Behandlung von z.B. Schmerzzuständen, Asthma, Allergien, Koronarerkrankungen und deren Folgeerscheinungen erwiesen. Ebenso bei der nachstationären Behandlung bei Alkohol- und Medikamentenabhängigkeit.

Eine Indikationsstellung kann nur persönlich erfolgen. Telefonische oder schriftliche Anfragen sind für eine Indikationsstellung ungeeignet.

Was ist Verhaltenstherapie

Verhaltenstherapie umfasst (nach Reinecker) ein ganzes Spektrum spezieller Behandlungsmethoden, die auf einer Vielzahl wissenschaftlicher Untersuchungen und Forschungsbefunde gründen. Diese Methoden bilden für den Patienten eine Hilfestellung, um spezielle Veränderungen in Gang zu setzen und relevante Ziele zu erreichen. Solche Ziele betreffen u. a.:

  1. die Merkmale des Verhaltens, z.B. aktives Sozialverhalten, Bewältigung Angst auslösender Situationen, Reduktion von Suchtmitteln (Zigaretten, Alkohol, Drogen)
  2. die Art der Gefühle, z. B. als Hilfestellung für jemanden, sich weniger hilflos, ängstlich oder depressiv zu fühlen
  3. Veränderungen von Denkmustern, z.B. durch das Erlernen von Problemlösestrategien oder um zuversichtlichere Denkmuster zu entwickeln
  4. Die Art des Umgangs mit körperlichen Beschwerden, z.B. Veränderungen des Schmerzerlebens oder die Einnahme von Medikamenten gemäß der Verschreibung des Arztes
  5. Die Art der Bewältigung, z.B. als Hilfestellung für eine chronisch erkrankte Person oder das Zurechtkommen am Arbeits- oder Ausbildungsplatz

Verhaltenstherapie und kognitive Verhaltenstherapie beziehen sich auf das Hier und Jetzt, d.h. auf die gegenwärtige Situation und ihre Bedingungen. Wichtige Ansatzpunkte sind die konkreten Verhaltensmuster und Sichtweisen einer Person. Ereignisse der Vergangenheit können dabei in die Suche nach Veränderungsstrategien einbezogen werden, wenn Sie für das gegenwärtige Erleben der Person relevant sind, (z.B. wenn frühere Ereignisse Blockaden in aktuellen Situationen auslösen).

Zentrale Ziele der Verhaltenstherapie sind die Hilfe bei der Veränderung blockierender Denk- und Verhaltensmuster sowie die Unterstützung beim Erlernen ziel führender Strategien. Mit Hilfe der Verhaltenstherapie sollen Patienten generell mehr Kontrolle über ihr Leben bekommen.

Was ist Hypnose/Hypnotherapie

Hypnose ist ein Entspannungszustand in dem Veränderungen oft leichter induziert werden können als im „Wachzustand“. Hypnose kann als Heilverfahren oder als unterstützende Methode im Coaching (z. B. zur Überwindung von Sprechangst) verwendet werden. Dabei müssen einige Vorurteile die die Hypnotherapie/Hypnose betreffen, überwunden werden: Im Zustand der Hypnose ist der Patient weder willenlos, noch schläft er. Im Gegenteil. Viele Patienten berichten, dass sie in bestimmter Hinsicht sehr aufmerksam für innere Vorgänge (z. B. bildhafte Erinnerungen) sind. Hypnose als Heilverfahren unterstützt z. B. dabei, Blockaden, Ängste, die Wirkung von Traumata oder andere belastende Erinnerungen zu überwinden. Hypnose kann z. B. auch bei Ängsten vor bestimmten Behandlungen oder operativen Eingriffen (wie z. B. beim Zahnarzt) eingesetzt werden.

Was ist Biofeedback

Biofeedback ist ein Verfahren mit dem körperliche Vorgänge (z. B. die Reaktion auf Stress) auf dem Bildschirm eines Laptops oder PC sichtbar gemacht werden. Dies geschieht mit Hilfe einer technischen Einheit, bestehend aus Messeinheit, Sender, Empfänger und Software. Die Rückmeldungen unterstützen z. B. bei der Erkennung von Stresssignalen und Patienten können über die Rückmeldung am Bildschirm lernen, ihre Entspannungsfähigkeit zu verbessern. Geignet ist das Biofeedback bei psychosomatischen Beschwerden und stressbedingten Gesundheitsstörungen, Angst, Panik, Bluthochdruck, Schlafstörungen. Im Zuge des Erstgesprächs wird die Indikation und die Funktionsweise genau erklärt.

Was ist EMDR

EMDR ist ein Kürzel für ein psychotherapeutisches Verfahren, dass Eye Movement Desensitization and Reprocessing genannt wird. Sie ist ein Methode die u. a. bei Patienten, die ein Trauma (z. B. Unfall, Ermordung oder Tod eines nahen Angehörigen/Vergewaltigung bzw. Missbrauch oder Krieg) erlebt haben. Zentrales Element dieser Methode ist die auf eine strukturierte Vorbereitung folgende “bilaterale Stimulation”. Der Patient wird dabei mit bestimmten Erinnerungen (in niedriger Dosierung) konfrontiert. Dabei werden die traumatischen Ereignisse in der Vorstellung durchlebt und können anschließend verarbeitet werden. Die Neuropsychologie kann diese Wirkung inzwischen belegen. Bei der Behandlung von Posttraumatischen Belastungsstörungen (PTBS) ist EMDR inzwischen als wissenschaftliche Methode international anerkannt und wurde zum Beispiel nach dem Tsunami im Indischen Ozean 2004 vom Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe für Betroffene (und deren Angehörige) empfohlen. Die Methode ist seit 2015 als Behandlungsverfahren bei posttraumatischen Belastungsstörungen staatlich anerkannt.

Was ist EGO-State-Therapie

Sie unterstützt bei der Verarbeitung traumatischer Erlebnisse.

Was ist Traumatherapie

Eine Reihe von Therapiemethoden, die sich bei der Verarbeitung von traumatischen Erlebnissen als hilfreich erwiesen haben, z. B. EGO-State-Therapie und EMDR.

Was ist therapeutisches Ankern

Eine von uns weiterentwickelte Therapiemethode.

Medikamenteneinnahme

Psychotherapie/Verhaltenstherapie, zumindest wie wir sie praktizieren, hat nicht den Anspruch die beste oder einzig wirksame Methode zu sein. Eine Einnahme von Medikamenten (z.B. Antidepressiva) kann – auch während der laufenden Therapie – durchaus angezeigt sein. Häufig ist die Kombination von Medikament und Verhaltenstherapie sogar die Methode der Wahl und hat sich bei vielen Behandlungen als sinnvoll erwiesen.

Wir empfehlen daher, die ärztliche Medikation zu beachten. Bei Nebenwirkungen sollte ebenfalls sofort der behandelnde Arzt angesprochen werden.

 Leistungen, die die Krankenkasse nicht zahlt, z. B.

  • Paartherapie
    Eine Leistung, die die Krankenkassen nicht übernimmt, ist die Paartherapie. Sie wird Ihnen in Rechnung gestellt. Durchaus kann aber der Partner eines Patienten/einer Patientin in eine laufende Verhaltenstherapie einbezogen werden
  • Nicht-heilkundliche Angebote
    Das Angebot der psychologischen Lehrpraxis konzentriert sich auf die Unterstützung in beruflichen und persönlichen Krisen- und Konfliktlagen, bei Burnout, Mobbing, und bei drohendem Jobverlust, ohne dass bislang psychologische oder psychosomatische Symptome aufgetreten sind.Die Beratung erfolgt zielorientiert und bedient sich der Methoden, wie sie u. a. auch beim professionellen
    Training und Coaching in der Wirtschaft angewendet werden.
  • Bescheinigungen
    Bescheinigungen auf eigenen Wunsch sind privat zu bezahlen. Dazu gehören auch Gutachten und testdiagnostische Untersuchungen, die vom Patienten selbst in Auftrag gegeben werden (z.B. zur beruflichen Eignungsdiagnostik oder zur Vorlage bei Ämtern und Behörden).
  • Terminversäumnis
    Wenn Sie es versäumen einen vereinbarten Termin rechtzeitig abzusagen, dann übernimmt ihre Kasse die Kosten für diese versäumte Therapiestunde nicht. Die Therapievereinbarungen regeln, wie dann vorgegangen wird. Diese werden Ihnen im Erstgespräch ausgehändigt.
  • Das Beratungs- und Trainingsangebot wird durch Medien und Veröffentlichungen zum Selbststudium und zur Leistungs- und Entwicklungskontrolle unterstützt. Der Lernerfolg wird zusätzlich durch eine CD-Reihe, schriftliche Arbeitsmaterialien und unsere Publikationen unterstützt.

 

©Sollmann, 2016

© 2013 - www.training-coaching.com - Assessment-Center, Training, Coaching, Personalauswahl, Online-Tests, Psychotherapie, Krefeld.